Fahrradtaschen

Fahrradtaschen

Fahrradtaschen – kurzer Ratgeber zu Fahrradtaschen.

  • Sicherheit. Die Taschen transportieren unsere Sachen. Wenn Sie scheitern, hindern sie auch unsere Reise. Lange Garantiedauer gibt uns Gewissheit, dass die besten Materialien und moderne Technologie verwendet wurde.
  • Gewicht. Dieser Parameter erweist sich als vorteilhaft für die Beine. Wir werden auch viel über Technologie lernen. Primitive Konstruktionen haben ein größeres Gewicht.
  • Kapazität. Größere Taschen sind einfach einzupacken. Die größten (40-50 Liter) befestigen wir auf dem Hintergepäckträger. Große Personen können die Taschen mit den Fersen berühren. Eine gute Lösung ist der Extrawheel Fahrradanhänger. Er transportiert die Taschen, entlastet das Fahrrad und man hat immer ein Reserverad dabei.
  • Material. Die Taschen aus Cordura sind robust und leicht, aber schwer zu reinigen. PVC hat etwas geringere Haltbarkeit, aber eventuelle Abschürfungen kann man einfach abkleben. Gut gepflegt, können sie jahrelang verwendet werden. Das Material kann man schnell reinigen. Beide sind wasserfest.
  • Wasserbeständigkeit. Völlige Wasserbeständigkeit haben Taschen mit einem gerollten Verschluss. Sie halten eine Überquerung des Flusses durch. Wenn wir nicht klatschnaß werden wollen, bietet die Kapuze auf den Taschen zusätzlichen Schutz vor Regen.
  • Montagesystem. Ein ideales System soll die Taschen gut zudrücken und die Montage und Demontage angenehm machen. Ein wichtiges Element ist die Versteifungsplatte.  Zu weich, bricht sie die Traktion, was bei hausgemachten Konstruktionen oft der Fall ist.
  • Ausstattung. Der Tragegriff und Schulterriemen sind sehr nützlich. Zusätzliche Fächer für Kleinigkeiten kann man mit einer Lenkradtasche ersetzen. Es ist sicherer um sie jederzeit im Auge zu behalten.

Fahrradtaschen Extrawheel Rambler 2 x 12.5L

Preis: €109,00
In den Korb legen